Audio in Ihrem Tesla: So verbessern Sie den Klang

Sind Sie als Musikliebhaber mit dem Klang in Ihrem Tesla nicht zufrieden? Dann befolgen Sie diese Tipps!

Das Audiosystem von Tesla wurde von Sound-Experten entwickelt, darunter ehemalige B&O-Ingenieure. Damit ähnelt das Audiosystem dem eines Audi A8. Für viele Menschen klingt es sehr gut.

Es kann jedoch sein, dass Sie eine bestimmte Option nicht aktiviert haben, wodurch der Sound flach wirkt. Oder vielleicht …

Tipp 1: Aktivieren Sie “Tiefer Sound”

Aktivieren Sie den Immersive Sound im Menü (Audioeinstellungen -> Optionen). Erst dann sind alle Lautsprecher für ein besseres Klangerlebnis beteiligt. Diese Option heißt “Tiefer Sound” in den deutschen Menüs. Stellen Sie den Schalter auf “Hoch”.

Tipp 2: Upgraden Sie Ihre Lautsprecher

Das Model 3 SR+ hat sieben aktivierte Lautsprecher. Das Model 3 LR jedoch verfügt über fünfzehn und bietet somit einen viel besseren Klang. Obwohl das SR+ immer noch einen guten Sound liefert, möchten Sie vielleicht noch mehr. In diesem Fall können Sie Ihrem Tesla ein Audio-Upgrade verpassen. In Deutschland gibt es verschiedene Firmen, die nachträglich Lautsprecher einbauen.

Tipp 3: Ändern Sie die EQ-Einstellungen

Sie können den Equalizer anpassen. Die beste Einstellung ist in einer Schalenform. Erhöhen Sie die Bässe (linke Spalte) und die Höhen (rechte Spalte) ein wenig. Die besten Einstellungen – von links nach rechts – sind 4.0 (Bass), 1.5, 0.0 (Mitte), 1.5, 3.5 (Höhen). Aber Sound ist auch eine sehr persönliche Sache. Welche Musik hören Sie? Klassische Musik verliert oft an Intensität mit gedämpften Höhen, während Pop oder Urban-Musik durchaus etwas Bass vertragen kann.

Tipp 4: Verschieben Sie die Balance

In den Audioeinstellungen können Sie die Balance verschieben. Normalerweise ist sie genau in der Mitte. Wenn Sie oft alleine im Auto fahren, ist es sinnvoll, den Punkt ein wenig weiter nach unten rechts zu ziehen. Sie sitzen sehr nahe am linken Lautsprecher, also kann dieser etwas leiser klingen. Wie das genau funktioniert, sehen Sie im folgenden Video (ab 7:45).

Tipp 5: Verwenden Sie einen USB-Hub

Kaufen Sie einen USB-Hub mit zwei USB-Anschlüssen. Der Vorteil ist, dass Sie mehrere Geräte anschließen können, zum Beispiel zwei Handys, einen USB-Stick für Ihre Dashcam und einen für Musik.

Hilfe, Spotify funktioniert nicht in meinem Tesla!

Wahrscheinlich ist Ihre Probezeit für die Premium-Konnektivität abgelaufen. Sie können nun einen Hotspot in Ihrem Auto einrichten oder die Premium-Konnektivität erwerben (9,99 Euro pro Monat). Gehen Sie zu Ihrem Tesla-Konto, aktivieren Sie die Premium-Konnektivität und nach kurzer Zeit können Sie wieder Spotify nutzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert