Tesla Premium-Konnektivität: Lohnt es sich?

Haben Sie schon Premium-Konnektivität aktiviert? Für 9,99 Euro pro Monat erhalten Sie Zugang zu vielen zusätzlichen Funktionen. Ein stolzer Betrag. Lohnt sich Premium-Konnektivität oder können Sie ohne diese zusätzlichen Funktionen auskommen?

Was ist Tesla Premium-Konnektivität?

Mit Premium-Konnektivität erhalten Sie Zugang zu allen Konnektivitätsfunktionen über das Mobilfunknetz. Standardmäßig können Sie nur das Navigationsangebot von Teslas Mobilfunknetz nutzen. Sie erhalten auch kostenlose Software-Updates.

Dank Premium-Konnektivität haben Sie Zugang zur Live-Verkehrsansicht und Satellitenkarten. Sie können auch Videos streamen (z.B. Netflix während des Superchargings schauen), beim Caraoke mitsingen, Musik über Spotify streamen und den Internetbrowser nutzen.

Was kostet Tesla Premium-Konnektivität?

Beim Kauf Ihres Teslas erhalten Sie einen Monat Premium-Konnektivität kostenlos. Nach dem ersten Monat zahlen Sie 9,99 Euro pro Monat.

Wie schalte ich Premium-Konnektivität aus?

Gehen Sie in Ihrem Tesla-Konto zu „Verlauf“. Dort sollten Sie Premium-Konnektivität sehen. Sie können darauf klicken und das Abonnement dann kündigen.

Lohnt sich Premium-Konnektivität?

Das ist eine schwierige Frage. Wie oft stehen Sie monatlich an einem Supercharger? Angenommen, Sie stehen nie an einem Supercharger, dann werden Sie wahrscheinlich nie Netflix oder den Internetbrowser im Auto nutzen. Und was den Browser betrifft: Es ist viel einfacher, schnell etwas auf dem Handy nachzuschlagen.

Dann gibt es noch die Live-Verkehrsansicht. Bei Staus wird dieser Straßenabschnitt in Rot oder Orange angezeigt. Nettes Detail, aber nicht wirklich nützlich. Auch ohne Premium-Konnektivität berücksichtigt das Navigationssystem Staus, so dass Sie keine Zeit sparen.

Spotify könnte der Hauptgrund sein, sich für Premium-Konnektivität zu entscheiden. Es ist sehr komfortabel, Musik im Auto zu steuern. Wenn Sie das Auto öffnen und sich hinsetzen, startet die Musik sofort. Das fühlt sich sofort vertraut an. Alternativ können Sie Spotify auf Ihrem Handy starten und die Musik über Bluetooth im Auto abspielen. Das ist natürlich auch möglich, erfordert aber einen zusätzlichen Schritt vor dem Losfahren.

Kürzlich wurde die Funktion zum Live-Streamen von Kamerabildern hinzugefügt. So können Sie genau sehen, was um Ihren Tesla herum passiert. Praktisch, wenn Sie Ihr Auto in einer schlechten Gegend geparkt haben und sehen wollen, ob Sie sicher zu Ihrem Auto gehen können.

Kurz gesagt, Premium-Konnektivität kaufen oder nicht? Wenn Sie täglich mehrere Stunden fahren und mindestens dreimal pro Woche an einem Supercharger stehen, würden wir sagen: Machen Sie es! Haben Sie Angst im Dunkeln oder finden Sie es beängstigend, abends zu Ihrem Auto zu gehen? Dann könnte das Live-Streaming von Kamerabildern ein entscheidender Faktor sein. Wenn Sie Ihr Auto seltener nutzen, ist Premium-Konnektivität überflüssig. Seien Sie ehrlich: Mit 120 Euro pro Jahr könnten Sie viele andere schöne Dinge tun.

Und wenn Sie doch einmal an einem Supercharger stehen und den Internetbrowser nutzen oder Videos ohne Premium-Konnektivität streamen möchten? Dann erstellen Sie einfach einen mobilen Hotspot mit Ihrem Handy. So können Sie trotzdem einige Premium-Funktionen nutzen. Vergessen Sie nicht, Ihr Datenpaket zu erweitern… 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert