Tesla Blockiergebühr: Wie hoch ist die “Strafe” an Superchargern?

Lassen Sie Ihr Auto zu lange an einem Supercharger stehen und ist die Station zu mindestens 50% belegt? Dann zahlen Sie eine Strafe, auch “Idle Fee” genannt. So versucht Tesla für einen guten Durchfluss an Superchargerstationen zu sorgen und lange Warteschlangen zu vermeiden.

Laden Sie Ihr Auto an einem Supercharger, erhalten Sie eine Benachrichtigung auf Ihrem Telefon, wenn das Laden fast abgeschlossen ist. Ist die Batterie genau 100% voll? Dann lädt das Auto nicht mehr und Tesla berechnet eine Strafe. Diese Strafe kann schnell ansteigen.

In großen Teilen Europas, einschließlich Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Italien, zahlen Sie 0,50 Euro pro Minute, wenn Ihr Auto einen Supercharger-Platz blockiert, ohne zu laden. Diese Strafe verdoppelt sich, sobald eine Superchargerstation zu 100% belegt ist. Das bedeutet, dass die Strafe mindestens 30 Euro pro Stunde beträgt, aber auf bis zu 60 Euro pro Stunde ansteigen kann. Ein teurer Spaß.

Erhalte ich immer eine Strafe?

Nein, nur wenn eine Superchargerstation mehr als 50% belegt ist. Hat eine Station vierzig Plätze und sind 15 belegt? Dann erhalten Sie keine Strafe.

Wie vermeide ich eine Strafe?

Ganz einfach: Verlegen Sie Ihr Auto, bevor die Batterie 100% voll ist. Es kann sein, dass Sie in einem Restaurant essen, aber parken Sie Ihr Auto dann auf einem normalen Parkplatz.

Ich kann doch einfach den Stecker ziehen?

Ja, aber das ist nicht sympathisch. Andere Tesla-Fahrer möchten auch gerne laden. Und wenn Sie den Stecker ziehen, können Sie Ihr Auto doch auch einfach ein paar Meter weiter auf einen normalen Parkplatz verlegen?

Mein Auto kann kostenlos lebenslang superchargen. Erhalte ich auch eine Strafe?

Ja, die Blockiergebühr werden für jeden Tesla (Model S, Model Y, Model 3, Cybertruck und Model X) berechnet.

Wie hoch sind die Blockiergebühr in anderen Ländern?

In Europa zahlen Sie 0,50 Euro oder 1 Euro pro Minute. Die Tarife in anderen Ländern können Sie hier einsehen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert